Wappen der Stadt Gotha

Staatliche Gemeinschaftsschule Gotha
Bufleber Str. 13, 99867 Gotha

Logo der Staatlichen Regelschule Oststadt Gotha

Das grundlegende Konzept einer Gemeinschaftsschule ist die gemeinsame schuli-sche Lernentwicklung so lange wie möglich mit allen gewonnenen Freunden sowie bekannten Lehrerinnen und Lehrern in einem Klassenverband zu bestreiten. Doch wie soll das gemeinsame Lernen in einem Raum zur gleichen Zeit ermöglicht wer-den, wenn jede Schülerin und jeder Schüler unterschiedliche Fähigkeiten und Fertigkeiten mitbringt? Die Lösung für dieses „Problem“ ist einfach:


Differenzierung im Unterricht.


Um die Lernenden mit allen zur Verfügung stehenden Maßnahmen maximal zu fördern, hat sich die Gemeinschaftsschule Gotha dies als eine ihrer Leitsäulen zum Konzept gemacht. Jeder Einzelne kann somit gemäß seines individuellen Lern– und Entwicklungsstands das gemeinsame Lernziel erreichen.

Mit einem Lernangebot auf drei Anforderungsebenen sollen bei den Lernenden Erfolgserlebnisse geschaffen, Begabungen gefördert, Defizite ausgeglichen sowie eine Persönlichkeitsentwicklung hinsichtlich Selbstständigkeit, Eigenverantwortlichkeit, Teamwork und Anstrengungsbereitschaft angestrebt werden.

Die Anforderungsebenen setzen sich wie folgt zusammen:
Anforderungsebene I - Hauptschulabschluss
Anforderungsebene II - Realschulabschluss
Anforderungsebene III - Hochschulreife/Abitur

Das Konzept der Differenzierung hilft Disziplinprobleme im Unterricht aufgrund von Über– bzw. Unterforderung bei den Lernenden zu verringern und mehr Freude am Lernen zu vermitteln. Ebenso hat die Lehrperson durch das selbst gesteuerte und eigenverantwortliche Lernen der Schülerinnen und Schüler mehr Möglichkeiten, sich dem einzelnen Lernenden zu widmen und gezielt bei der Problemlösung zu helfen sowie Fragen zu beantworten.

Im Unterricht kann die Differenzierung nach unterschiedlichen Kriterien erfolgen. So werden beispielsweise Anzahl und Umfang der Aufgaben sowie Zeitvorgaben verändert, Themen untergliedert, verschiedene Sozialformen (Einzel-, Partner- oder Gruppenarbeiten) sowie Medien (Bücher, Bilder, Videos, Internet, …) und Hilfsmittel verwendet.

Neben dem Einsatz von traditionellen Mitteln, wie das Lehrbuch, das Arbeitsheft oder die Arbeitsblätter, nutzt die Gemeinschaftsschule Gotha ebenso zahlreiche offene Unterrichtsmethoden wie Lerntheken, Lernstraßen, Lernstationen, Wochenpläne, Projektarbeiten oder Vorträge, um eine vielfältige sowie abwechslungsreiche Unterrichtsgestaltung mit Freude und Spaß am Lernen zu gewährleisten.


Text + Fotos: P.Kniewasser


© Staatliche Gemeinschaftsschule Gotha, 1999 - 2019 | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Symbol: Haus